DRECKig & MÖRDERisch – Gewinnspiel [Beendet]

Es ist soweit! Endlich! Es wird D-U-N-K-E-L!

Heute ist der „Welttag des Buches 2014“ und im Rahmen dessen startet die Aktion „Blogger schenken Lesefreude“. Schon im letzten Jahr war Gedankenteiler mit dabei. Doch diesesmal wird alles anderes …

Aber mal von Anfang. Vielleicht kennen einige von euch die Aktion ja gar nicht. Daher erst einmal ein paar Worte vorweg:

Blogger_Lesefreude_2014_Logo-e1389941410470„Blogger schenken Lesefreude“ ist ein offener Zusammenschluss (= jeder kann mitmachen) von Lesebegeisterten Bloggern, die andere zum Lesen animieren möchten. „Wir“, die Leseratten und Bücherwürmer, möchte zeigen das Lesen Spaß machen kann und mit unserer Begeisterung andere anstecken. Zu eben diesem Zweck verlosen die teilnehmenden Blogger Bücher. Dabei ist die Sparte riesig. Einer stellt Kinderbücher zur Verfügung, der nächste Thriller, ein anderer SciFi und der nächste ein ganzes Buchpaket. Bei einem gibt es ein  Autogramm, bei einem anderen Lesezeichen, beim nächsten Süßes dazu. Über 950 Blogger haben sich eingetragen. Die ersten Aktionen sind bereits vor einigen Tagen gestartet, die meisten gehen heute los. Es lohnt sich also die Augen offen zu halten! 😉

Wie ich bereits berichtetet (siehe: http://gedankenteiler.wordpress.com/2013/10/11/mit-dem-morder-unter-einem-dach) habe ich das Vergnügen mit einem Mörder zusammen zu wohnen. Was liegt da näher, als dass es hier „Drecksspiel“ von Martin Krist aus dem Ullsteinverlag zu gewinnen gibt. ABER: Das ist noch nicht alles, denn Miguel signiert das Exemplar der/s Gewinner/in! Einer von euch bekommt also ein Taschenbuch in dem einmal nicht der Autor, sondern der MÖRDER unterschrieben hat. Gerne verfasst er auch eine persönliche Wunschwidmung für euch. (Rechtswidrige Inhalte, sowie Inhalte die der Ideologie Miguels wiedersprechen sind ausgeschlossen!)

Drecksspiel

Was ihr dafür tun müsst ist ganz einfach:

Normalerweise werden Autoren interviewt. Hier habt ihr die Chance den Mörder besser kennen zu lernen. Hinterlasst dazu, im Kommentarfeld unter diesem Posting, eine Frage an Mörder Miguel. Was möchtet ihr wissen? Was interessiert euch? Ob nun auf die Romanfigur oder das reale Leben bezogen, fragt was ihr schon immer mal fragen wolltet. – Die Antwortet werden nach Ende des Gewinnspiels auszugsweise veröffentlicht. – Wir sind total gespannt was man eine „echte Romanfigur“ fragen würde. 😉

Solltet ihr, aus welchem Grund auch immer, keinen Kommentar posten können, schickt einfach eine Email mit eurer Frage unter dem Betreff: „Welttag des Buches“ an gedankenteiler[at]arcor.de. Bitte gebt dort auch einen Namen an, unter dem ich die Frage hier für euch einstellen darf. 🙂

Teilnahme auch möglich, wenn ihr nicht aus Deutschland kommt! (Ich habe ja schließlich auch Leser aus vielen anderen Ländern.) 🙂

Bitte hinterlasst unbedingt eine Emailadresse, damit ich euch im Gewinnfall benachrichtigen kann. – Nicht wundern: Die Kommentare müssen erst freigeschaltet werden. Ich behalte mir vor unwidrige Inhalte kommentarlos zu löschen. Allen anderen: VIEL GLÜCK. 🙂

Ganz ohne Regeln geht’s leider nicht daher hier der:

~ Paragrafenreiter ~

Es wäre schön wenn ihr „Gedankenteiler“, „Miguel“ webblog.miguel.de und/ oder „Haus der Geschlechtslosen“ haus.miguel.de folgen würdet. Ob wir interessant genug schreiben überlassen wir euch. Das Followern ist keine Bedingung um am Gewinnspiel teilzunehmen.

Dieses Gewinnspiel starten am 23.04.2014 und endet am 03.05.2014 23:59 Uhr [MEZ]. Alle Kommentare danach werden für das Gewinnspiel nicht mehr berücksichtigt.

Der Gewinner erhält eine Email mit der Gewinnbenachrichtung und meldet hat innerhalb von einer Woche seine Adresse, sowie seine Wunschwidmung, mitzuteilen. Meldet er/sie sich nicht, wird ein anderer Gewinner gezogen.

Die Zusendung des Gewinns erfolgt nach Ablauf des Gewinnspiels auf dem Postweg per Büchersendung (kann leider bis zu 2 Wochen dauern). Für Verlust / Beschädigung auf dem Postweg erfolgt keine Haftung.

Ich behalte mir vor das Gewinnspiel zu ändern, anzupassen oder vorzeitig zu beenden, sollte dieses nötig werden.

Familienangehörige der „Gedankenteiler“Redaktion, sowie Lebensgefährten und deren Verwandschaft (auch Wahlverwante) sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Dieser Beitrag hat 38 Kommentare

  1. Caren

    Hallo! Meine Frage ist : wie bist du auf die Mordwaffe gekommen ?
    Gruß Caren

  2. magguieme

    Lieber Mörder, erzähl mir bitte vom Tod. Wie fühlt er sich an? Wie riecht er? Wann hast du dich entschieden, mit ihm zusammenzuarbeiten? Was macht diese Kooperation leicht? Wie wirst du dereinst sterben?
    Das waren nun mehrere Fragen? Nein, nein! Wichtig und zusammenfassend ist die erste! 🙂

    P.S.: Ich lese ja Krimis eher nicht – wähle sie zumindest nie selbständig aus. Vielleicht hat mir bisher die Kommunikation mit dem Mörder gefehlt? Ich bin bereit, es herauszufinden…

  3. occ

    Hallo Mörder.
    Welch ein Eis bevorzugst Du nach deinen Taten?

  4. mestrayllana1

    Guten Tag Mörder!
    Ich würde gerne wissen, wie du deine Opfer auswählst – ist es ein Blick, eine Geste, ein Lächeln? Oder eine Tat, ein Vergehen? Und wo triffst du auf deine Opfer? Wie fühlt sich das Erkennen in ihren Augen an, wenn sie begreifen, dass es kein Entrinnen gibt?

  5. karpfen35

    Hej,

    hast du eine bestimmte in Musik im Kopf während bzw. vor oder nach den Morden?

  6. Sandra

    Hallo,
    da bin ich schon und folge deiner netten Einladung auf meinem Blog :-).

    Hallo Mörder,
    was meinst du wie lange warst du mit deiner jetzigen Tätigkeit bereits in Gedanken beschäftigt, bevor du zum Tun übergegangen bist?

    Liebe Grüße
    Sandra

  7. Hallo Mörder, wie fühlst du dich nach einem Mord? Wie unsereiner am Feierabend? Oder beginnt umgehend die Planung der nächsten Untat?

  8. dany1705

    Lieber Mörder,

    was ist das Erste, was Du nach einem Mord tust?

    LG Dany

  9. Hallo,

    mich würde ja interessieren, wie lange du deinen ersten Mord geplant hast oder ob es eher eine spontane Handlung war? 😉

    Liebe Grüße
    Lena

  10. Monika V.

    Meine frage an den Mörder: Was würdest du einen anderen Mörder fragen?

    Lg Monika

  11. bigeyesramona

    Ich würde gerne wissen, was das Letzte ist, das du deinen Opfern mit auf den Weg gibst? Ein paar Worte, eine Melodie, ein Symbol, ein Blick?

    Liebe Grüße
    Ramona

  12. caterina

    Lieber Mörder Miguel,
    gibt es berühmte – reale oder fiktive – Vorbilder, die dich inspirieren? Oder bist du bzw. sind deine Taten einzigartig?

    Allerbeste Grüße, auch an deine Mitbewohnerin,
    caterina

  13. Sira

    Hallo Mörder,
    wenn Du nach Hause kommst und siehst, dass ein Polizeiauto vor dem Haus steht, woran denkst Du dann?

    Mördergrüße
    Sira

  14. Kristina Dohm

    Hallo Mörder,
    mich würde interessieren, ob Du Dich vor Deinen Taten durch andere mörderische Taten in Büchern oder Filmen o.ä. „inspirieren“ läßt?
    LG,
    Kiki

  15. Mosahi

    Hallo Mörder,
    ich würde gerne wissen wie du am wenigsten gern ermordet werden würdest und wie am liebsten…
    LG
    Mosahi

  16. Sabienes

    Meine Frage an den Mörder:
    Hast du auch noch andere Hobbies?

    Ich würde mich sehr über einen Gewinn freuen, das Mörderbuch klingt hochinteressant.

    Du kannst die unten angegebenen Mailadresse verwenden oder aber: sabienes@web.de
    LG
    Sabienes

  17. Hallo Miguel,

    ist dir eigentlich das Töten bewusst? Wie geht es dir nach der Tat?

    Viele liebe Grüße
    Betty

    aurora[at]auroraskleinebuecherwelt.de

  18. Crischo

    Hallo Herr Mörder, plagt Dich manchmal ein schlechtes Gewissen?

  19. Betty M.

    Hallo Mörder,

    gönnst du dir nach getaner Arbeit auch ein Feierabendbier?

    Liebe Grüße,
    Betty

  20. nilibine70

    Hallo Herr Mörder 😉
    Wie ist es, wenn man als Mörder so eine Berühmtheit erlangt? Fühlt man sich da gebauchpinselt? Hebt man ab?

    Ich finde dieses Gewinnspiel grandios 🙂 Nicht genug, dass es ein absolutes Wunschbuch von mir zu gewinnen gibt, nein, auch das mit der Mörer-Widmung find ich klasse! DAS ist was besonderes 🙂

    Mörderisch liebe Grüße
    Bine

    Nilis_Buecherregal@web.de

  21. Queen of Home

    Guten Abend, oder besser ein mörderischer Abend,

    mich würde brennend interessieren ob du spontan getrieben wirst oder lange und bis ins kleinste Detail planst. Gibst du dir besonders viel Mühe keine Spuren zu hinterlassen oder denkst du nicht weiter darüber nach. Bevorzugst du eine bestimmte Sorte von Opfern oder geht es dir nur ums morden an sich. Wann hast du mit dem morden angefangen und hast du eine Trophäensammlung? Und zu guter letzt würde ich gerne dein dunkles Geheimnis wissen, welches der Grund ist das du überhaupt mordest 😉

    eiskalte Grüße

    und wenn du neben dem morden mal ein wenig Abwechslung brauchst
    Bei mir gibt es momentan auch 3 Bücher zu gewinnen, schau doch mal vorbei
    http://queenofhome.wordpress.com/2014/04/21/blogger-schenken-lesefreude-2014/

  22. Sag mal, was machst du wenn du während der Tat bemerkst das du ganz dringend mal musst? Machst du dir dann in die Hose oder nimmst du dein Opfer mit auf´s Klo?

  23. Guten Abend, Herr Mörder,

    was war das erste, was Sie getötet haben und wissen Sie, welches psychische Trauma Ihr Verhalten auslöste?

    Ein tolles Gewinnspiel! Ich hätte ja lieber die Eis – Frage gestellt, aber da war jemand schneller :).

    Grüße!

  24. lysander1330

    Tolle Idee 🙂
    Du siehst, ich mache nur zu gern mit 🙂

    Meine Frage:
    Was geht in Dir Vor während der Planungen und Ausführung der Tat und worin besteht Deine letztendliche Zufriedenheit?

  25. Sabine

    Ich wüsste ja zu gerne, wie es sich anfühlt, unschuldig (oder eben nur per Bewerbung) zum Mörder zu werden. Verrätst Du es mir? Danke!

  26. Christine F.

    Hallo „lieber“ Mörder,

    was empfindest Du dabei, wenn Dein Opfer sein Leben aushaucht? Schon mal eine Spur von Mitleid oder schlechtem Gewissen verspürt?

    LG
    Christine

  27. Pamela Reid

    Haha… sehr geile Aktion! 🙂
    Meine Frage: man sagt ja, dass viele Mörder nach der Tat zurück zum Tatort gehen. Oder zumindest zum Opfer auf den Friedhof. Hast Du auch so ein „Ritual“? Oder nimmst Du Dir Souvenirs vom Opfer mit??

  28. Martin Baier

    Was ich wissen möchte: wirst Du den Gewinner töten, damit Du das Buch nicht hergeben mußt?

    LG Martin (martin.baier @ gmail.com)

  29. Sami

    Lieber Mörder,

    „Was ist dein Lieblingshorrorfilm?“ 😀

    Liebe Grüße, Sami

  30. Kristina H.

    Hallo Mörder,

    bist du Gärtner?

    Viele Grüße
    Kristina H.

  31. Swantje Eilers

    Hallo Mörder, ich würde gerne wissen was genau an einem Mord befriedigend ist?? Tötest du nur aus Spaß oder ist das Töten eine Art Zwang? Und eine Frage hab ich noch. Wen tötest du? Sind es Unschuldige oder andere Verbrecher?? Liebe Grüße und ich freue mich auf deine Antwort^^ Swantje E.

  32. Birgit

    Hallo Mörder,

    kommen Dir trotz all Deiner Taten bei einem Disney-Happy End die Tränen?

    Schönen Abend,
    Birgit

  33. Hallo Miguel,
    ist es leichter zu morden wenn man schon ein paar Menschen um die Ecke gebracht hat? Oder ist es für dich immer wieder aufs Neue aufregend?

    Mich kriegst du nicht!

    Bettina

  34. Elke H

    Hallo Mörder,

    hast Du Dir schonmal überlegt, wie es sein wird, wenn Du erwischt wirst und im Gefängnis landest?
    LG von Elke
    becjat(at)yahoo.de

  35. Caren

    Hallo , wie suchst du dir Deine Opfer aus ?
    Und planst du für Jedes speziell eine Art zu töten?
    Caren

  36. Elja

    Hallo Miguel,

    ich interessiere mich für deine Kindheit:

    Hast du dich als Kind gerne verkleidet? Wenn ja, als was ?
    Welches Fest war dein liebstes im Jahresverlauf und weshalb gerade dieses ?
    Hast du (gern) mit anderen Kindern gespielt und wenn ja, was am liebsten und welches Spiel mochtest du gar nicht ?

    Vielen Dank, dass wir dich ein bisschen besser kennenlernen dürfen ! 🙂

    Viele Grüße,
    Elja

Schreibe einen Kommentar