„Er war blau angelaufen und zuckte unkontrolliert.“ – Polizeieinsatz der anderen Art

Wenn Frau in der Nacht verdächtige Geräusch gehört, die ganz stark nach einem Einbrecher klingen, kann sie doch schon mal Angst bekommen. Es klang als würde jemand bohren. Vielleicht ja das Türschloss auf? Sicherheitshalber die Polizei alarmieren!

Gleich mit zwei Streifenwagen rückte diese an. Sicher ist sicher! Auf dem Grundstück konnten die Beamten keine Person ausmachen, Verdächtige schon mal gar nicht. Doch die Geräusche hörten sie auch. Zusammen mit der Bewohnerin gingen sie ins Obergeschoss aus dem die Laute kamen.

Tatort Badezimmer. Da lag er, einfach so, mitten in der Badewanne und zuckte unkontrolliert vor sich hin, der blaue Lustmolch! Während die Beamten sich (vermutlich) zumindest ein breites Grinsen nicht verkneifen konnten, war die Bremerin (Nein, das war NICHT ich! :D) erleichtert, dass es sich doch nicht um einen Einbrecher handelte. Stattdessen um den „Blauen Maulwurf“ oder, um es für den Laien verständlich zu machen: Es war der Vibrator der Bewohnerin! Offensichtlich war er vom Wannenrand gerutscht, hatte sich dabei angeschaltet und für einen Polizeieinsatz der anderen Art gesorgt.

maulwurf

Echt wahr! Dieses passierte tatsächlich in der letzten Nacht (von Montag auf Dienstag), irgendwo in dieser schönen Stadt, die eben ein wenig anders ist. 😉

Dieser Beitrag hat 17 Kommentare

  1. memilan

    Diese schoene Stadt, die Du schon vor Jahren verlassen wolltest… 😉

  2. sa1zi

    Da frag ich mich:“Wie konntest du auf die genauen Informationen kommen?“, wenn du es nicht selbst warst.
    😛 😀 S
    paß…witzige Geschichte!

  3. die3kas

    Die Feuerwehr hat auch schon so komische Geräusche suchen müssen und fand sie dann in der Nachtischschublade… ha ha ha ob das auch in Bremen war? Keine Ahnung, aber lustig…
    LG kkk

      1. die3kas

        War damals auch in den Medien… sehr lustig… und ich möchte nicht die Dame gewesen sein… Peinlich oder? 😉

  4. JanJan

    Schöööön ♥ endlich mal eine Geschichte zum schmunzeln 🙂

  5. shopgirl71

    Haha, darum ging es in dem Bericht? Habe im WK nur den Titel gelesen und es dann ignoriert. Da hätten die aber auch mehr Witz in den Titel bringen können. Jetzt bin ich ja dank dir auf dem neuesten Stand.

  6. nilibine70

    Das hat mir heute morgen meine Freundin per WhatsApp geschickt, also den Artikel und ich hab mich köstlich amüsiert 🙂

  7. Chaosvater

    OMG; ich muss die Augen schliessen (und gar nicht weiter drüber nachdenken)
    was es nicht alles gibt….

  8. 😆
    Da fällt mir eine Liederzeile eines Reinhard-Mey-Chansons ein: „Ach, ist mir das pei-hei-heinlich…“

  9. Edda

    @die3kas: wieso peinlich, als wir vor Jahren umzogen, fing ein Karton an zu „brummen“. Klar, auch die Umzugsleute wussten sofort Bescheid. Na und? Peinlich an der Story ist höchstens, dass die Dame nicht selbst darauf kam, dass es der Vibrator und kein Einbrecher war.

  10. Hi St_Moonlight. Their fun was spoilt for the night! Must have sounded very spooky! Thank you for wanting to follow my poetry adventures. Writing is my passion that keeps me sane and alive! Like all things UFO’s! Conspiracy theories! Observing this crazy unstable society! Take one day at a time! Great to meet you! #TheFoureyedPoet.

Schreibe einen Kommentar